Blog

DIE ANDERE ERFORSCHUNG DER NATUR (4/4): ARBEIT

 

Die Rückbesinnung auf die Natur undihre Wurzeln hat zu dem Bedürfnis geführt, ihre wohltuende Wirkung auch in das Innere von Gebäuden zu bringen,um so eine bessere und nachhaltigere Produktivität zu erreichen.

Das Projekt, das von der Textildesignerin Elizabeth Esponette entwickelt und umgesetzt wurde, ist ein perfektes Beispiel dafür, wie wir Natur und vom Menschen gemachte Produkte harmonisch zusammenführen können.Chia-Samenwerden in Baumwollstoffen angebaut: Mit dem Wachstum der Chia-Pflanzen verändert sich nur der Stoff,denn mit der Zeit entwickelt sich zudem eine symbiotische Beziehung zwischen Stoff und Nutzer, bei der es zum gegenseitigen Austausch von Kohlendioxid und Sauerstoff kommt.

Dana Barnes ergründet in ihrer Arbeit die Beziehung von Flechtengewächsen und Beton.Wie interagiert die Natur mit Beton, wie verändert die Natur den vom Menschen gemachten Beton? Dana Barnes imitiert die Flechten mit weichen Wollfasern, die sie sie in Betonblöckeintegriert. Es entsteht der Eindruck lebendiger Materie, die unsere Sinne anspricht und uns eine Vorstellung davon vermittelt, wie wir die Natur auf neue Art und Weise in unsere Innenräume zurückholen können.

#wearables #danbarnes #naturewithconcrete

explore-nature-differently4-4b